• US-Börsenstar setzt auf Rohstoffe

    John Burbank gelangte in Amerika zu Ruhm, weil er Milliarden verdiente und die Kreditkrise voraussah. Nun investiert er dort, wo er schon einmal viel Geld verlor: in alles, was die Chinesen brauchen.
  • Burbank spekulierte massiv gegen Hypothekenanbieter

    Bei den großen Treffen der US-Finanzelite wirkt John Burbank merkwürdig deplatziert. In Jeans und Weste sieht der Zweimetermann mit Stoppelbart wie ein Weltenbummler, weniger wie ein Hedge-Fonds-Manager aus. Seine Anhänger stört das nicht. Wo der Chef von Passport Capital auftritt, ist er der Star. Auf dem Value Investing Congress West etwa, einer exklusiven Versammlung institutioneller Investoren in Pasadena, umringen ihn gleich Dutzende Herren im feinsten Tuch. Die Fragen prasseln nur so auf Burbank ein: "Was halten Sie von Biotech?", "Waren Sie schon mal in Beirut?", "Investieren Sie in Nahost?" Gern steht der 45-jährige Kalifornier nicht im Mittelpunkt. Oft gibt er sich einsilbig. Das ändert sich erst, wenn er auf seine Lieblingsthemen kommt, China zum Beispiel. "Das Land wird sich von der Misere in den USA abnabeln. Die Chinesen sind wild darauf versessen, Geld zu verdienen, fast schon zu sehr." Burbank ist sich sicher, dass er mit seinen Einschätzungen richtig liegt. Er hat die Volksrepublik oft genug selbst besucht. Reisen sind Burbanks Passion: "Wenn ich persönlich auftauche, erfahre ich immer mehr, vor allem gewinne ich ein Gefühl, ob ich Leuten vertrauen kann oder nicht."
  • Run auf Nickel, Blei und Kupfer

    Angst vor dem Dollarverfall und Inflation treibt die Anleger scharenweise in den Rohstoffsektor. Die Investitionen in die Anlageklasse stiegen im zweiten Quartal so stark wie zuletzt in der ersten Jahreshälfte 2008. Möglicherweise war das zu viel, warnen Strategen.

    Investoren strömen so stark wie fast nie zuvor in die Rohstoffmärkte. Im zweiten Quartal kletterte das verwaltete Vermögen in dieser Anlageklasse laut Barclays Capital insgesamt um 34 Mrd. $. Das ist der größte Anstieg seit dem zweiten Quartal 2008. Zuflüsse machten 15 Mrd. $ aus, der Rest geht auf höhere Preise zurück. Der Reuters/Jefferies-CRB-Index kletterte in den vergangenen drei Monaten um 14,8 Prozent - und schlug damit den S&P 500, der über denselben Zeitraum 13,3 Prozent zulegte.

    Anleger suchen nach einer Absicherung gegen einen möglichen Dollarverfall und Inflation. Dabei bieten sich Rohstoffe an. Letztere profitieren zudem von der Hoffnung auf ein baldiges Ende der weltweiten Rezession. Nahezu alle Rohstoffe, Edel- sowie Industriemetalle liegen im Plus. Die stärksten Gewinner im zweiten Quartal waren laut dem UBS-Blomberg-CMCI-Index Nickel mit einem Plus von knapp 51 Prozent, Blei mit 38 Prozent, RBOB-Benzin mit 36,5 Prozent, Brent-Öl mit 30 Prozent, Kupfer mit rund 21 Prozent, Zucker mit 19,5 Prozent und Zink mit 16,2 Prozent.
    Skepsis für das zweite Halbjahr

    Xstrata-Mitarbeiter bei der Kupferschmelze: Kupfer war im zweiten Quartal gefragt
    Xstrata-Mitarbeiter bei der Kupferschmelze: Kupfer war im zweiten Quartal gefragt

    Marktbeobachter zweifeln indes daran, dass sich die Rally in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen wird. Ein Schlüsselfaktor ist dabei China. Die Volksrepublik nutzte die niedrigen Notierungen für strategische Käufe, insbesondere bei Industriemetallen wie Kupfer. "Ein Rückgang der chinesischen Importe ist das größte Einzelrisiko für die Metallpreise. Es gibt schon Anzeichen, dass die Nachfrage Pekings abebbt", schreiben die Rohstoffanalysten von Barclays Capital in einem Researchbericht.

    Ebenfalls skeptisch werden die Aussichten für den Ölpreis eingeschätzt. Nachdem sich US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate im Juni auf mehr als 73 $ je Fass (je 159 Liter) verteuerte, fiel der Preis zuletzt wieder auf unter 67 $. Ein Grund dafür ist der Anstieg der privaten Vorräte bei Produkten wie Benzin, Diesel oder Kerosin. Gerade in den USA, dem größten Verbraucherland der Welt, ist die Benzin- und Produktnachfrage nach wie vor schwach.

    Bilderserie: Wundersame Welt der Rohstoffe

    "Zwischen Juni und September 2009 könnte der Ölpreis eine Schwächeperiode erleben, und die Energiewerte um 10 bis 15 Prozent nachgeben", sagt John Coyle, der den Energiefonds Schroder ISF Global Energy leitet. Er ist aber für das Jahresende optimistisch: "Bis zum Ende des Jahres 2009 dürfte sich der Ölpreis aber wieder in Richtung des Preisziels von Saudi-Arabien bei 75 $ pro Fass bewegen." Langfristig seien wieder Notierungen von 100 $ möglich.

Impressum

Präambel:

Die Beratung und Vermittlung von Finanzinstrumenten nach dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) erfolgt als vertraglich gebundener Vermittler im Sinne des § 1313a ABGB für die SUPRIS Investment-Service GmbH, Karlauergürtel 1, A-8010 Graz, Tel.: +43 (0) 316-820 400-0

Für den Inhalt verantwortlich

Arno Winter GmbH
Gaisbergstr. 11a
5020 Salzburg

Tel: +43 662 9080910
Fax: +43 662 90809190
Email: office @aw-gmbh.at

 

UID Nummer:

ATU 63829307

Rechtsform:

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Firmenbuch Nr.:

303014i

Gewerbe-Reg.-Nr. 720123:

Versicherungsvermittlung gemäß § 94 Z. 76, GewO 1994

Gewerbe-Reg.-Nr. 720296:

Vermögensberatung gemäß § 94 Z. 75, GewO 1994 

                                     

 

 

ranner.de - Webdesign und Programmierung

Fa. Gerfried Ranner
Am Reitholz 4
D-83416 Surheim
Deutschland
Internet: http:/www.ranner.de
Email: mail@ranner.de
Bildquellen: photocase.de

 

Rechtliches

1. Haftungsbeschränkung

Inhalte dieser Website Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Verfügbarkeit der Website Der Anbieter wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können aber Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden. Der Anbieter behält sich das Recht vor, sein Angebot jederzeit zu ändern oder einzustellen. Externe Links Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht. Werbeanzeigen Für den Inhalt der Werbeanzeigen ist der jeweilige Autor verantwortlich, ebenso wie für den Inhalt der beworbenen Website. Die Darstellung der Werbeanzeige stellt keine Akzeptanz durch den Anbieter dar. Kein Vertragsverhältnis Mit der Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande. Insofern ergeben sich auch keinerlei vertragliche oder quasivertragliche Ansprüche gegen den Anbieter.

2. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit Erlaubnis zulässig.

3. Datenschutz

Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann. Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

4. Gesetzlich vorgeschriebene Belehrung zum Rückgaberecht

Unsere Kunden können - sofern es sich um Endverbraucher im Sinne des Gesetzes handelt - gemäß § 356 BGB die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt zurückgeben. Die Rückgabe von benutzter/gebrauchter Ware ist ausgeschlossen, bzw. nur gegen Minderungsgebühr möglich. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung.

5. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das maßgebliche Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand: Amtsgericht Salzburg.